Connect with us

CasinoClub Blog

Was Pokerchips über den Gastgeber aussagen

Neues aus der Casino-Welt

Was Pokerchips über den Gastgeber aussagen

Wenn du von Zeit zu Zeit zu einer Pokerrunde einlädst,

Wenn du von Zeit zu Zeit zu einer Pokerrunde einlädst, oder sogar regelmäßig Pokerabende veranstaltest, dann musst du dir eine Menge an Pokerchips zulegen. Aber Pokerchip ist nicht gleich Pokerchip. Es gibt verschiedene Pokerchips auf dem Markt und um sie zu kategorisieren, geben wir euch in diesem Blog ein paar Tipps.

Low-End-Chips gegen High-End-Chips: Diese Kategorisierung wird von Amateur-Pokerspieler getan, um im Wesentlichen billigere von teuren Chips zu unterscheiden. Im Grunde liegt die Entscheidung zwischen Plastik-Chips vs. Keramik / Ton-Chips.

Keramik-Chips gegen Ton/Lehm-Chips: Diese Kategorisierung wird von professionellen Pokerspielern getan, um zwischen den Chips im Profi-Sektor zu unterscheiden.

Verschiedene Materialien

Billiges Plastik

Kategorie: Supermarkt-Chips 

Im Grunde sind billige Plastik-Chips, die Art von Chips, die du im Poker-Set für Kinder bekommst. Diese Chips sollten nicht bei einem echten Poker-Spiel verwenden werden. Nur bei einem bedeutungslosen Pokerspiel mit Poker-Amateuren gehen diese Chips durch.

Der offensichtliche Vorteil dieser Chips ist, dass sie sehr preisgünstig sind. Der Nachteil ist, dass sie offensichtlich billig wirken und ein billiges Spielgefühl vermitteln. Die Chips haben normalerweise Einkerbungen an den Rändern, die es einfacher machen die Chips zu stapeln.

Zusammenfassung: Diese Chips sind billig. Es sollte dir peinlich sein, diese Chips zu haben.

Billiges Plastik

Kategorie: Super Diamant

Diese sind viel besser als Supermarkt-Chips, da sie nicht so dünn sind. Sie haben zumindest annähernd die Größe und das Gewicht von Pokerchips.

Der offensichtliche Vorteil dieser Chips ist, dass sie sehr preisgünstig sind. Eine weitere gute Sache ist, dass man diese Chips individualisieren kann und somit sind sie auch als Geschenk gut geeignet. Der Nachteil ist, dass sie billig wirken und oft auch nur einfarbig sind.

Zusammenfassung: Diese Chips sind besser als die Supermarkt-Chips aber sehen trotzdem noch billig aus.

Günstiges Plastik

Kategorie: Dice Chips

Dies sind die beliebtesten Poker-Chips, die heute verkauft werden. Sie sind im Allgemeinen als “Dice Chips” bekannt, weil fast alle Chips Würfel an den Rändern aufgedruckt haben. Die meisten dieser Chips enthalten ein Metallstück in der Mitte des Chips, um dem Chip das richtige Gewicht zu geben. Einige sind auch ohne den Metalleinsatz gemacht. Sie haben eine glatte Kunststoff-Oberfläche und haben auch ein leichtes metallisches Klirren.

Diese Chips werden oft  als “echte Casino-Stil” Chips vermarktet.

Zusammenfassung: Die Chips sind zwar noch nicht im Mittelklasse-Segment, aber völlig in Ordnung für die Pokerrunde zu Hause. Ernsthafte Pokerspieler lassen sich nicht von ihnen beeindrucken. Sie bieten einen guten Kompromiss zwischen Qualität und Preis.

Ton/Lehm-Mischung

Kategorie: Faux Clay

Faux Clay-Chips sind zwar billige Chips aber überraschend gut zum Poker-Spielen. Faux Clay-Chips sehen aus wie Super-Diamant Chips, werden aber aus einem anderen Material hergestellt. Sie haben eine andere Beschaffenheit und sind weniger rutschig als die Kunststoff-Super-Diamanten. Sie lassen sich auch besser stapeln.

Der offizielle Name für Faux Clay war “Deluxe Dice”-Chips. Faux Clay erreichte Kultstatus unter den Chip-Liebhabern von 2005 bis 2008, als es noch nicht so viele Optionen für billige Mittelklasse-Chips gab. Faux Clay sind etwas schwer zu finden in diesen Tagen, denn sie haben an Popularität verloren.

Zusammenfassung: Wenn du billige Chips suchst, dann versuche es mit den Faux Clay.

Mittelklasse-Kunststoff

Diese Kunststoff-Chips haben einen weicheren Griff als die harten Kunststoff-Chips. Im Vergleich zu  günstigen Kunststoff-Chips, sind diese nicht so rutschig. Sie klingen besser, sind weicher und haben eine matte Oberfläche.

Diese Kunststoff Chips sind am unteren Ende des Mittelklasse-Bereichs zu finden. Sie sind ein netter Upgrade zu der billigen Variante. Folglich wirst du ein wenig mehr für diese zahlen müssen.  

Zusammenfassung: Wenn du bessere Chips suchst, sie dir aber nicht leisten kannst, dann sind diese Mittelklasse- Chips eine gute Alternative. Aber diese Chips sind auch nicht gut genug, um Poker-Chip-Snobs zu beeindrucken.

Qualitäts-Kunststoff

Diese Chips, obwohl aus Kunststoff, sind von sehr hoher Qualität. Weil sie nicht aus Ton sind, haben sie eine sehr gute Qualität. Sie sind in der Regel auch ein wenig glatter als formgepresste Ton/Lehm- Chips.

Zusammenfassung: Angesichts der Tatsache, dass die Textur der größte Unterschied ist (und die Textur viel mehr als eine persönliche Präferenz ist), solltest du diese Chips auf eigene Faust ausprobieren und entscheiden.

Ton-Mischung  

Diese Chips werden mit einem Formpressverfahren hergestellt. Sie verleihen kein Kunststoffgefühl und klingen authentisch. Du kannst sie zu etwa 30% des Preises der wahren Ton-Chips kaufen.

In den vergangenen fünf Jahren, haben sich diese Chips zu der beliebtesten Optionen für private Pokerrunden entwickelt. Diese Chips sind am oberen Ende der Mittelklasse (nicht-Casino Qualität- Chips).

Zusammenfassung: Wenn du qualitativ-hochwertige Mittelklasse (Nicht-Casino-grade) Chips möchtest und nicht die glatte Beschaffenheit von Keramik oder Kunststoff-Chips, dann solltest du dir diese Chips zulegen.

Keramik

Kategorie Casino-Klasse

Keramik Chips wurden als Alternative zu den Ton-Chips, eingeführt. Keramik Chips werden in Casinos verwendet, aber sind auch auf dem Pokermarkt zu ergattern. Keramik-Chips werden manchmal auch als “Ton” oder “Ton-Gemisch” bezeichnet, aber sie sind nicht aus Lehm. Sie werden aus einem speziellen Kunststoff bzw. Harz, das ähnlich wie bei Keramik oder Porzellan mit dem  Spritzgießverfahren hergestellt wird.

Keramik-Pokerchips haben ein besonderes Design. Die Chips sind vollständig flach und für Spieler, die auf hohe Qualität bei Poker Chips Wert legen.

Empfehlung: Wenn du eine Reihe von Casino-Chips haben willst, dann solltest du auf jeden Fall diese Chips berücksichtigen.

Ton

Kategorie Casino-Klasse

Lehm-Poker-Chips sind die angesehensten Poker-Chips. Fast alle Ton-Chips sind nicht wirklich 100% aus Ton, sondern aus einer Zusammensetzung von Ton mit anderen Materialien, wie Kreide oder Sandgemisch. Tonerde alleine wäre zu weich und die Chips würden gebrechlich werden. Lehm-Chips werden mit formgepresst und unter extremen Druck und Wärme hergestellt, und mit andern Materialien gemischt.

Die meisten Ton-Pokerchips haben ein bestimmtes Design. Sie haben eine runde Mitte, eine Einlage.  Um die Kanten gibt es manchmal Streifen, die eine andere Farbe als die Hauptfarbe des Chips haben.

Die Vorteile der Ton-Chips sind: professionelle Casino-Qualität, gutes Gefühl und Textur (sie sind nicht rutschig), guter Sound. Sie sind meist in einer Vielzahl von Designs, Farben und Gewichten erhältlich. Sie sind auf jeden Fall hochwertige Chips und werden deine Pokerrunde Zuhause aufwerten.

Der Nachteil ist, dass sie die teuersten Poker-Chips dieser Art sind.

Empfehlung: Wenn du deine Freunde beeindrucken willst, dann solltest du auf jeden Fall in gute Pokerchips investieren. Das Spielen mit den Pokerchips, während man über seine nächste Hand nachdenkt, gehört zum Pokervergnügen einfach dazu.  

Weiterlesen
Vielleicht gefällt Ihnen auch…
Julia Sommer

Mein Name ist Julia Sommer und ich bin seit 2014 beim CasinoClub. Ich bin schon viel um die Welt gereist aber mein absolutes Lieblingsreiseziel ist Las Vegas. Meine große Leidenschaft sind Mafia- und Gangsterfilme wie z.B. CASINO von Martin Scorsese.

Kommentar hinzufügen

Einen Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mehr Neues aus der Casino-Welt

Spezialangebot

Kategorien

Spielbank

Autoren