Connect with us

CasinoClub Blog

Spiel auf Finalen

Roulette

Spiel auf Finalen

Die Finalen 0, 1, 2, 3, 4, 5 und 6 benötigen jeweils vier Stücke. Wenn zum Beispiel dem Croupier annonciert wird „Finale Zero“, dann wird jeweils ein Stück auf die Zero, die 10, die 20 und die 30 platziert. Im Gewinn erhalten wir auf die treffende Zahl 35 Stücke, abzüglich drei Stücke, die verlieren und ein Trinkgeldstück. Insgesamt dann ein Gewinn von 31 Stücken. Anhand einer authentischen Permanenz demonstrieren wir ein Finalspiel.

Regeln:
1. Wenn innerhalb von acht Coups (dies gilt für die Finalen 0 bis 6), nach dem Erscheinen einer Finalzahl, diese Finale erneut erscheint, wird sie ebenfalls acht Mal oder bis zum Treffen nachgesetzt.
2. Wenn innerhalb von elf Coups (dies gilt für die Finalen 7 bis 9), nach dem Erscheinen einer Finalzahl, diese Finale erneut erscheint, wird sie ebenfalls elf Mal oder bis zum Treffen nachgesetzt.
3. Es werden maximal nur drei Finalen gleichzeitig verfolgt.
4. Sollte eine vierte oder fünfte Finale spielreif werden, wird sie nicht angenommen.
5. Wenn eine Finale den Satzzeitraum ohne Treffer beendet hat, muss sie erneut einen passenden Erscheinungsrythmus vorweisen, um wieder ins Spiel zu gelangen.
6. Es wird eine einstufige Progression bzw. Überlagerung verwandt. Diese Progression wird separat für jede Finale durchgeführt und gelangt zum Einsatz nach einem Verlust der Einsatzstaffel (8 Mal setzen bei den Finalen 0 bis 6 und 11 Mal setzen bei den Finalen 7 bis 9). Der nächste Einsatz auf dieser Finale ist dann mit zwei Stücken durchzuführen.

Die erste Spielmöglichkeit ergibt sich nach Coup 5. Finale Zero erschien zwei Mal hintereinander (innerhalb von acht Coups erneut). Diese Finale ist nun maximal acht Mal oder bis zum Treffen zu setzen. Mit Coup 13 war der Satz-Zyklus ohne Treffer beendet und die Finale scheidet mit einem Minus von 32 Stücken aus.

Nach Coup 7 kommt die Finale 7 ins Spiel (Coup 6 die 7 und Coup 7 die 17).
Diese Finale erscheint ebenfalls bis zum Ablauf der elfmaligen Satzphase nicht mehr und scheidet mit einem Verlust von 33 Stücken aus.
Besser sieht es mit der Finale 8 aus, die nach dem achten Coup ins Spiel kommt (Coup 1 die 18 und Coup 8 die 8). Bereits mit Coup 10 fällt die 28 und bringt einen Gesamtgewinn von 29 Stücken für diese Finale. Sie scheidet nun ebenfalls aus, bis erneut nach einem Erscheinen eine Finalwiederholung innerhalb von 11 Coups kommt. Hierbei wird der Treffer in Coup 10 nicht mitgezählt.

Bereits mit Coup 11 wird die nächste Finale, die Finale 9, spielreif. In Coup 3 erschien die 9 und in Coup 11 die 29. Schon in Coup 12 kommt durch die 29 ein Treffer und diese Finale scheidet ebenfalls mit einem Gesamtplus von 32 Stücken aus dem Spiel aus.
Nach Coup 14 kommt die Finale 3 ins Spiel, durch Erscheinen bei Coup 9 mit der 23 und Coup 14 mit der 33. In Coup 18 fällt die 23 und die Finale steht mit 19 Stücken im Plus.
Die Coups 16 und 17 bringen die Zero und die 20, womit erneut die Finale Zero ins Spiel gelangt. Der erste Angriff ging mit 32 Stücken, bei Stückhöhe eins, in den Verlust. Daher nun ein Spiel mit jeweils zwei Stücken (insgesamt acht Stücke je Einsatz). Nach drei Verlusten mit 24 Stücken kommt der Treffer durch die Zero und dieser Angriff schließt mit einem Plus von 62 Stücken ab. Der Gesamtgewinn aus diesem Finalspiel beträgt jetzt 66 Stücke in nur 21 Coups inklusive der erforderlichen Vorbuchung. Selbstverständlich kann auch eine ‚Entschärfung’ der Progression vorgenommen werden, indem der Gesamtsaldo und nicht die einzelne Finale betrachtet wird. Hierbei würde es sich anbieten, nach einem eventuellen Verlust von 50 bis 100 Stücken, eine Überlagerung auf zwei Stücke vorzunehmen und bei einem Realgewinn (Verluste getilgt) wieder auf den Wert von einem Stück zurück zu gehen.

Weiterlesen
Vielleicht gefällt Ihnen auch…
Christian Schneider

Mein Name ist Christian Schneider. Beim CasinoClub bin ich seit 2015 und kümmere mich hier vor allem um die Strategien, insbesondere für Roulette. Nach ein paar Semestern Mathematik habe ich mein Studium zwar in Philosophie und Germanistik beendet, das Interesse an Logik, Zufall und Kausalität ist allerdings geblieben. Ich habe mein Hobby zum Beruf gemacht.

Kommentar hinzufügen

Einen Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mehr Roulette

Spezialangebot

Kategorien

Spielbank

Autoren